Sei Inspiration für Dich und Dein Kind

Sich Vorbilder zu suchen liegt in unserer menschlichen Natur. Zu Beginn unserer „Menschenkarriere“ hier auf Erden lernen wir von den Vorbildern, die wir „Eltern“ nennen. Wir beobachten, imitieren sie und beobachten sie dann wieder. Wir warten auf Ihre Reaktionen, wir lernen durch das Leben selbst an ihnen. Ganz ohne es bewusst zu tun.

Später sind es dann auch andere Menschen, die uns inspirieren. Freunde, Idole, Stars oder Bekannte. Ich selbst als Mama hoffe inständig, dass ich auch im Jugendalter für meine Tochter eine Bereicherung sein darf. … und das nicht nur, weil ich ihre Wäsche wasche oder das Essen koche. Tief in mir sagt eine Stimme, dass ich das zu einem gewissen Anteil selbst in meiner Hand habe. Ganz entgegen der landläufigen Meinung.

Allerdings sagt diese innere Stimme auch, dass ich HEUTE (wo meine Tochter 2 Jahre ist) dafür den Grundstein lege. Heute Versprechen einhalten, heute erklären statt über den Kopf hinweg bestimmen, heute wirklich sehen und gesehen werden als es einfach nur „gut zu meinen“. Inwieweit diese Stimme Recht behalten wird, kann ich nicht sagen. Doch ich glaube fest daran.

Eine Inspiration für jemanden zu sein, ist eine großartige Sache.

Stell Dir vor, ein Mensch kommt auf Dich zu. Seine/Ihre Augen strahlen und das Lächeln ist unübersehbar wunderschön auf das Gesicht gemalt. Mit begeisterter Stimme erzählt Dir dieser Mensch, dass DU ihn zu einer tollen Sache inspiriert hast. Er/Sie fühlt sich Dass sich gerade großartig, das ist ganz deutlich zu sehen und zu spüren.

… und was ist mit Dir? Wie fühlt sich diese Vorstellung an? Was tut sich da in Dir?

Wundervoll daran ist, dass es gar keine große Sache sein muss. Du musst keine Mount Everest bestiegen oder „Krieg und Frieden“ auswendig kennen. Auch wenn sie durch das Leben selbst geschehen können diese Glücksgefühle überragend sein. Wenn Du also ganz Du selbst warst und mit Deinem natürlichen Handeln jemanden inspirieren konntest.  Wenn plötzlich nicht aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird, (negative  Bedeutung) sondern aus einem Blinzeln ein Strahlen.

Inspiration bedeutet Achtsamkeit NICHT Perfektionismus

Echtes, tief bewegendes Glücksgefühl hingegen, das braucht genauso besondere, wie gleichermaßen einfache Zutaten. Doch perfekt muss da gar nichts sein. Selbst mit Deinen „Schwächen“ kannst Du inspirieren. Menschen hören Deine Worte, sehen Deine Taten, nehmen Dich wahr … denken nach und kommen SELBST ins Handeln … und dann geschieht etwas ganz tolles: Sie bekommen ein wunderschönes Feedback, ein Traum geht in Erfüllung, Sie haben etwas verstanden oder oder oder sie fühlen sich richtig gut.

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt

Ja das stimmt! Denke an die obige Geschichte….

Sei eine Inspiration für Dich und Deine Umgebung. Teile Glücksmomente und beschenke Deine(n) Inspirationsgeber*in mit einem strahlenden Lächeln… und lebe dies intensiv und authentisch.

… und schon wird die Welt wieder ein Stückchen schöner.

 

An dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an meine Inspirationen…. Ihr seid großartig und macht mich ein Stück weit zu dem, was ich heute sein darf.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s